Bank

2

SCHMALSTES HAUS LINDENS

Willkommen auf Bank Nr. 2 auf dem Weg durchs Bankenviertel! Wenn Du gut sitzt, wage doch mal einen Blick über die linke Schulter. Siehst Du es? Das schmalste Haus Lindens!

Zur Straßenseite mutet es an wie eine Filmkulisse. Doch tatsächlich sind die fünf Etagen des Backsteingebäudes bewohnt. Ganz unten betreibt Künstler Mirek die wohl kleinste Galerie der Stadt. Zwei Superlative unter einem Dach? Kein Problem in LindenSüd!
Übrigens, bis 1985 stand das schmalste Haus von LindenSüd in der Charlottenstraße 2a, es hatte lediglich eine Breite von 3,50m. Im Erdgeschoss hatte der Schuhmacher Hermann Müller seine Werkstatt.
Im Obergeschoss lag eine kleine Wohnung. Das besondere Arbeiterhäuschen wurde jedoch aus städtebaulichen Gründen abgerissen, als sich die Sanierungsabteilung der Stadt Hannover beim Versuch querstellte, das Haus zu modernisieren. Seitdem ist das Wohnhaus in der Deisterstraße, gleich ums Eck, das schmalste Haus der Stadt.
Die Bank auf der Du sitzt misst auf seiner langen Seite etwa 1,85m – somit mehr als die Hälft e von Herrmann Müllers Haus! 

...weiteres Spannendes von unseren Bewohner*innen

Leider gibt es noch keine weitere Anekdote zu dieser Bank und deren Umfeld. Vielleicht hast du ja einen Spanende Erzählung oder Historisches Wissen, dann teile uns dies einfach mit.

...erzähle uns deine Anekdote

Hast Du weitere Geschichten zu erzählen über Linden-Süd und seine Bewohner*innen? Dann lass uns daran teilhaben.
Hinterlasse uns Dein Feedback und weitere Informationen

Übersicht Banken

tooltip text
tooltip text

THÜNKEN’S WEINBISTRO

tooltip text

SCHMALSTES HAUS LINDENS

tooltip text

BARRIEREFREIE DEISTERSTRASSE

tooltip text

TURNGERÄTEFABRIK

tooltip text

BÄR

tooltip text

HOTEL ZUM POSTHORN

tooltip text

DER DEISTERKIEZ

tooltip text

SPARKASSE

tooltip text

DEISTERKREISEL

tooltip text

HANOMAG

tooltip text

VON-ALTEN-PARK

tooltip text

NACHBARSCHAFTSKIOSK